Who goes so far?

Kategorie: Travel bugs und Geocoins
Veröffentlicht am Dienstag, 24. Februar 2009 Geschrieben von Tafari

Seit kurzem gibt es eine Internetplattform, die die Abwicklung und Organisation von einfachen Travelbugrennen simplifiziert. Man kann ein privates (nur für sich selbst anlegen und seine TB und Coins vergleichen) oder ein öffentliches (Für alle GeocacherInnen zugänglich) Rennen anlegen und muss sich nur mehr um die Teilnehmer kümmern ...

Nun, viele Konfigurationsmöglichkeiten gibt es auf dieser Seite ja nicht. Aber dem eigentlichen Grundgedanlen eines Rennes wird sie gerecht. Bewertet werden die zurückgelegte Distanz eines Travelbugs und seine durchschnittliche Geschwindigkeit. Also wer kommt am weitesten und wer war der schnellste. Mehr interessiert auch niemanden bei der Formel 1.

Seitens reviewer.at wurde bereits ein öffentliches Rennen zu Testzwecken angelegt. Wer möchte, kann sich gerne daran beteiligen. Die Anzahl der teilnehmenden TB ist mit 100 begrentzt. Es wird empfohlen TB für das Rennen anzumelden, die bereits einige Zeit unterwegs sind und daher dem Einfluß des Owners mehr oder weniger entzogen sind. Wer schummelt (Bewegung des TB durch den Owner oder im Auftrag des Owners) fliegt aus dem Rennen raus.Rennstart (und somit Beginn der Distanzberechnung) ist der 01.04.2009.

Gewonnen hat jener TB, der die meisten Kilometer bis zum Ende des Rennens (31.12.2009) zurückgelegt hat und derjenige, der die höchste durchschnittliche Geschwindigkeit erreicht hat. Zu gewinnen gibt es einen kleinen aber feinen Preis aus den Händen des Reviewers (Coin?). Die Registrierung auf tbrace.com ist kostenlos; am Ende des Rennens werden die Gewinner des Rennens schriftlich über die Übergabe des Preises informiert - der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Erfolg beim Rennen!

 

Copyright 2011 reviewer.at - Who goes so far?. Powered by Joomla templates. All Rights Reserved.